Download PDF by Adam Jones: Afrika bis 1850

By Adam Jones

ISBN-10: 3104024197

ISBN-13: 9783104024196

++++ Band 19 der Neuen Fischer Weltgeschichte – eine Geschichte Afrikas jenseits aller Klischees, faszinierend und aktuell ++++

Bis heute sehen viele Europäer Afrika als »Herz der Finsternis«, als unbekannten, rückständigen Kontinent. Adam Jones zeigt in seiner faszinierenden, von der Steinzeit bis zum Kolonialismus reichenden Geschichte Afrikas, wie wenig dies der Realität entspricht. Von den Völkern der wüstenreichen Regionen im Norden über die zentralafrikanischen Gebiete mit ihren Savannen und Regenwäldern bis zu den Anrainern des Atlantik und des Indischen Ozeans schildert er die vielfältige Geschichte dieses Erdteils. Das moderne Afrika können wir erst verstehen, wenn wir seine vorkoloniale Entwicklung ernst nehmen und uns von europäischen Zuschreibungen lösen – was once Adam Jones in beeindruckender Weise gelingt.

Die »Neue Fischer Weltgeschichte« ist die erste umfassende Universalgeschichte des 21. Jahrhunderts. Ihr stringentes Konzept setzt Maßstäbe, die Lesbarkeit ihrer Darstellungen erfüllt höchste Ansprüche. Die 21-bändige Reihe wird – wie ihre legendäre Vorgängerin – Standardwerk auf Jahre hin sein: in Schule, Studium, Weiterbildung, für alle wissenshungrigen Leserinnen und Leser.

Show description

Read or Download Afrika bis 1850 PDF

Best africa books

Download e-book for iPad: To Timbuktu for a Haircut: A Journey through West Africa by Rick Antonson

Timbuktu: the African urban recognized to legend as a land of students, beauty and secret, a golden age within the Sahara wilderness. yet to many it's a vaguely recognizable identify – a flippant tag for “the so much distant position on the earth. ” With this fabled urban as his objective, writer Rick Antonson all started a month-long trek.

The Cambridge History of Africa (500 BC-AD 1050) - download pdf or read online

After the prehistory of quantity I, quantity II of The Cambridge historical past of Africa offers with the beginnings of heritage. it really is approximately 500 BC that old assets start to embody all Africa north of the Sahara and, via the tip of the interval, documentation is usually starting to seem for components of sub-Saharan Africa.

Mandela: A Critical Life by Tom Lodge PDF

Impressive in appearance--six foot 4 and bodily imposing--with an aristocratic bearing and great attraction and self-assurance, Nelson Mandela is the best African chief in smooth historical past, the winner of the Nobel Peace Prize, and an iconic determine across the world. Now, during this new and hugely revealing biography, Tom inn attracts on quite a lot of unique assets to discover a number of clean insights in regards to the shaping of Mandela's character and public character, from his formative years days and early activism, via his twenty-seven years of imprisonment, to his presidency of the hot South Africa.

Download PDF by Johannes Fabian: Anthropology with an Attitude: Critical Essays (Cultural

This publication collects released and unpublished paintings during the last dozen years by way of certainly one of today’s so much unique and provocative anthropologists. Johannes Fabian is well known open air of his self-discipline simply because his paintings so frequently overcomes conventional scholarly limitations to deliver clean perception to relevant subject matters in philosophy, background, and cultural stories.

Extra resources for Afrika bis 1850

Example text

Auch die Sterblichkeit ist in Afrika noch sehr hoch, besonders bei Säuglingen und Müttern; sie ist allerdings seit etwa 1930 gesunken. Nur ein Drittel der Bevölkerung wohnt in großen Städten, doch steigt dieser Anteil jetzt rapide. Wir können davon ausgehen, dass im Jahre 1850 weniger als ein Prozent der Bevölkerung in Städten mit mehr als 5000 Einwohnern lebte. Das ist jedoch nur eine Spekulation, die sich (noch) nicht belegen lässt. Sobald wir versuchen, etwas Präzises über die historische Demographie Afrikas zu sagen, werden wir mit besonderen Forschungsproblemen konfrontiert.

Unter den Akten, die erhalten sind, gibt es Handels-, Rechts- und Verwaltungsakten, geographische und nautische Beschreibungen, kirchliche Dokumente, diplomatische Korrespondenz, Tagebücher, Reisebeschreibungen sowie vieles andere mehr. Mit der Zunahme des atlantischen (vor allem des Sklaven-) Handels sowie des Handels am Kap im späten 17. und im 18. Jahrhundert entstanden neben den Akten der europäischen Forts auch die Bordbücher einzelner Schiffe. Schließlich erfolgt ab dem 18. Jahrhundert die Gründung neuer (wenn auch noch sehr kleiner) Kolonien, die ihre eigenen Verwaltungs-, Gerichts- und Handelsakten hatten.

21] Waren alle afrikanischen Gesellschaften (und Individuen) daran interessiert, die Reproduktion mit allen Mitteln zu fördern, weil die Kontrolle über die Menschen ihnen wichtiger war als jene über den Boden? [22] Zu solchen Fragen gibt es noch keine klaren Antworten. Die meisten Historiker teilen die Ansicht, dass das subsaharische Afrika bis zum 20. Jahrhundert unterbevölkert war. Eine Konsequenz war, dass man Formen der Sozialorganisation wählte, die möglichst viel Nachwuchs für die eigene Lineage sicherten.

Download PDF sample

Afrika bis 1850 by Adam Jones


by Joseph
4.1

Rated 4.39 of 5 – based on 10 votes